dimaris Vermögenskonzepte


"Grüne" Energieprojekte locken mit hohen Renditen (DIE WELT)

01.07.2014

Der Stromhunger in den Boomstaaten Asiens ist gigantisch. Um ihn zu stillen, werden Anlagen zur alternativen Energieerzeugung gebaut. Deutsche Anleger können sich beteiligen. Mit gewissen Risiken.

Während in Deutschland der Streit um die Energiewende und die Nutzung alternativer Energiequellen neu entbrennt, werden anderswo Fakten geschaffen. In der Nähe von San Carlos City auf der philippinischen Insel Negros wurde vor wenigen Wochen das größte kommerzielle Solarkraftwerk des Landes eröffnet. Die Betreiber können an dem im Vergleich zu deutschen Breitengraden wesentlich sonnigeren Standort mit hohen Auslastungen rechnen.

"San Carlos City wird die Erneuerbare-Energien-Hauptstadt unseres Landes", sagte Bürgermeister Gerardo Valmayor stolz bei der Einweihung. Und deutsche Anleger sind mit von der Partie. Denn die riesige Anlage wurde über einen Fonds mit ihrem Geld finanziert.

88.000 Photovoltaikmodule wurden bisher installiert. Zwei große Solarkraftwerke gehen hier in Betrieb, sieben weitere sind in Planung und Bau. Mehrere deutsche Unternehmen wie Conergy und SMA haben Einzelteile geliefert und Mitarbeiter entsendet. Auch mehrere Biomassekraftwerke und ein Windpark entstehen derzeit auf den Philippinen.

...

Zum ganzen Artikel geht es hier.